Projektüberlegungen (PSI): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Philo Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
Zeile 16: Zeile 16:
 
Diese strikte Modularisierung hat natürlich auch Nachteile: Ein freies bewegen in der Polis wird dann schwieriger zu erarbeiten sein, Gyges wird sich dann von einem Raum zum nächsten bewegen müssen. Der Vorteil ist, wir können schnell Ergebnisse vorzeigen. Nur durch definieren von Anfangs- und Endpunkt wäre das Spiel schon ''fertig'' , um das Spiel auszubauen müssen nur Räume ''eingeschoben'' werden.
 
Diese strikte Modularisierung hat natürlich auch Nachteile: Ein freies bewegen in der Polis wird dann schwieriger zu erarbeiten sein, Gyges wird sich dann von einem Raum zum nächsten bewegen müssen. Der Vorteil ist, wir können schnell Ergebnisse vorzeigen. Nur durch definieren von Anfangs- und Endpunkt wäre das Spiel schon ''fertig'' , um das Spiel auszubauen müssen nur Räume ''eingeschoben'' werden.
  
 +
Zu den jeweiligen Unterpunkten jetzt von mir noch ein paar Anmerkungen.
 
=== Storyboard ===
 
=== Storyboard ===
 +
Die Geschichte, in welcher sich Gyges befindet. Vielleicht bringt ja das [http://de.wikibooks.org/wiki/Wie_schreibe_ich_ein_Drehbuch hier] ein wenig Hilfe.
 
=== Programmieren ===
 
=== Programmieren ===
 
=== Räumdesign ===
 
=== Räumdesign ===
Zeile 24: Zeile 26:
 
'''N'''on '''P'''laying '''C'''harachter sind Personen welche nicht durch Spieler/in gelenkt werden, z.B.: Gesprächspartner/innen in den einzelnen Räumen (als Anmerkung).
 
'''N'''on '''P'''laying '''C'''harachter sind Personen welche nicht durch Spieler/in gelenkt werden, z.B.: Gesprächspartner/innen in den einzelnen Räumen (als Anmerkung).
 
=== Dokumentation ===
 
=== Dokumentation ===
 +
Leider notwendig, aber auch sinnvoll damit auch alle immer über aktuellen Stand informiert sind.
  
 
== Spiel ==
 
== Spiel ==

Version vom 25. Januar 2009, 13:39 Uhr

<root> <div class='right_side_navigation' style='width:156px;position:fixed;bottom:50px;background-color:#efefef;border-color:#bbbbbb;border-width:1pt;border-style:solid;padding:1px 2px;font-size:8pt;text-align:center;filter:alpha(opacity=90);-moz-opacity: 0.9;opacity: 0.9;'> Navigation (PSI)<br> Hauptseite (alt)<br> Hauptseite (Endspurt)<br> recent changes<br> Alle Seiten

Development<br> Endspurt<br> Dev-Talk<br> ChangeLog<br> Repository<br> Global Mindset V4<br /> Szenariosammlung<br /> Projekt-Präsentation

</div><ignore><includeonly></ignore><ignore></includeonly></ignore></root>

Ziel

Ziel soll es sein Überlegungen für die Umsetzung Projektes "Platos Staat Interaktiv" zu sammeln und festzuhalten. Diese Seite soll den Projektwerdegang sowie den Projektfortschritt dokumentieren.

Plot

Gyges findet einen Ring der ihn unsichtbar machen kann. Er erhält den Auftrag jemanden, mit Hilfe seiner neuen Fähigkeiten zu töten. Der Ring geht dabei verloren. Er muss den Ring in der antiken Polis suchen, seinen Auftrag erfüllen.

Arbeiten

Um die Umsetzung des Projektes zu gewährleisten, müssen die Arbeiten aufgeteilt werden. Jede/r soll sich überlegen welche Arbeiten ihr/ihm liegen würde (Mehrfacheintragung ist ausdrücklich erwünscht), und dann unter den jeweiligen Punkten eintragen.

Der wichtigste Punkt hier, ist sicherlich das Storyboard. Die Geschichte mit ihren Einzelheiten muss klar sein, danach kann das Raumdesign und das Entwickeln der Dialoge stattfinden. Meiner Meinung nach sollten wir das Spiel, versuchen so modular wir möglich zu gestalten, d.h. wir geben uns eine Anzahl an Räumen vor die wir designen und mit NPC ausstatten müssen. Durch diese Modularisierung sollten wir halbwegs flexibel sein, und bei schnelleren vorankommen, könnten wir mehr Räume designen.

Diese strikte Modularisierung hat natürlich auch Nachteile: Ein freies bewegen in der Polis wird dann schwieriger zu erarbeiten sein, Gyges wird sich dann von einem Raum zum nächsten bewegen müssen. Der Vorteil ist, wir können schnell Ergebnisse vorzeigen. Nur durch definieren von Anfangs- und Endpunkt wäre das Spiel schon fertig , um das Spiel auszubauen müssen nur Räume eingeschoben werden.

Zu den jeweiligen Unterpunkten jetzt von mir noch ein paar Anmerkungen.

Storyboard

Die Geschichte, in welcher sich Gyges befindet. Vielleicht bringt ja das hier ein wenig Hilfe.

Programmieren

Räumdesign

Dialoge

Die Dialoge sollen aus dem Original-Text übernommen werden, um den wissenschaftlichen Anspruch erhalten zu können. jedoch heißt das nicht, das nur diese Dialoge erstellt werden dürfen.

NPC

Non Playing Charachter sind Personen welche nicht durch Spieler/in gelenkt werden, z.B.: Gesprächspartner/innen in den einzelnen Räumen (als Anmerkung).

Dokumentation

Leider notwendig, aber auch sinnvoll damit auch alle immer über aktuellen Stand informiert sind.

Spiel

Dialoge

NPC

Räume

Dinge

Schnittstellen

Projektplan

  • 2009.01.29
    • Vorstellung und Diskussion Projektüberlegungen
    • Einteilung
  • 2009.03.05
    • Vorstellung Storyboard
    • Vorstellung Projektplan
  • 2009.03.12
  • 2009.03.19
  • 2009.03.26
  • 2009.04.02